0 Artikel - 0,00€

Kann es sein, dass Hühner sehr viel menschlichere Züge haben, als wir bislang dachten? Oder ist es etwa andersherum: Wir gleichen den Hühnern, mehr als wir je vermutet haben? Beth Moon hat über 50 Hühner fotografiert und diese Porträts Texten der Weltliteratur gegenübergestellt. Das Ergebnis ist verblüffend, denn plötzlich sehen wir in dem Gockel, der selbstgefällig seinen Kopf zurückwirft, damit sein Federkranz noch deutlicher sichtbar wird, einen Dandy von Oscar Wilde oder in dem braven, etwas schüchtern anmutenden Huhn eine Figur aus einem Roman von Jane Austen. Anmutig, filigran, zum Teil skurril und verwegen scheinen verschiedenste Charaktere durch Beth Moons Fotografien: Ob Machiavellis Fürst, der Graf von Monte Christo, Dr. Jekyll und Mr. Hyde und viele mehr. Aber auch wenn wir alle Doppeldeutigkeiten beiseitelassen, offenbaren die Bilder doch eines: dass jedes einzelne Huhn eine ganz eigene Persönlichkeit ist.

 

• 50 schwarz/weiß Porträts von Hühnern • mit literarischen Texten von Oscar Wilde, Jane Austen, Emily Brontë, Honoré de Balzac, Marc Twain, Machiavelli u.v.a.

 

Über die Fotografin:

Beth Moon ist eine in New York ansässige Fotografin, die ihre Ausstellungsdrucke lange als Platin/Palladium Drucke herstellte. Moons Arbeit wurde umfangreich in Magazinen veröffentlicht, und sie ist in zahlreichen Galerien in den USA, Italien, Israel, Brasilien und Dubai vertreten. Im Elisabeth Sandmann Verlag erschien 2016 ihr spektakuläres Buch »Uralte Bäume – Magische Gestirne«.

 

Pressestimmen:

»Beth Moons Porträts von Hühnern haben Grandezza. Im Buch 'Literarische Hühner' kombiniert sie diese charmant mit Texten der Weltliteratur.« VOGUE

 

»Ein Buch, herrlich verrückt und sehr amüsant!« Für Sie

 

»Die Hühner werden in Beth Moons Fotografien zu Projektionsflächen feinster menschlicher Empfindungen.« WDR 3

 

»Hühner sind die neuen Katzen … majestätische Wesen, die stolz in die Kamera blicken.« Profil

 

»Schön schräg!« Neue Westfälische

 

Literarische Hühner

    Autor: Beth Moon
    Info über das Buch: Gebunden mit Leinen, 22,5 x 26 cm, ca. 136 Seiten mit 50 Abbildungen in Farbe und S/W
    Kurze Beschreibung: Kann es sein, dass Hühner sehr viel menschlichere Züge haben, als wir bislang dachten? Oder ist es etwa andersherum: Wir gleichen den Hühnern, mehr als wir je vermutet haben? Beth Moon hat über 50 Hühner fotografiert und diese Porträts Texten der Weltliteratur gegenübergestellt.

  • ISBN: 978-3-945543-46-7
  • Verfügbarkeit Lagernd
  • 24,95€

  • Preis ohne Steuer 23,32€

Schnellsuche Beth Moon, Fotografie, Hühner

Informationen
Diese Websiite analysiert das Nutzungsverhalten der Besucher, u. a. mithilfe von Cookies, zu Zwecken der Reichweitenmessung, der Optimierung des Angebots und der Personalisierung von Inhalten und Werbung. Unsere Partner für soziale Netzwerke, Werbung und Analysen führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren bei ihnen vorhandenen Daten zusammen. Unter Datenschutz können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie – jederzeit für die Zukunft widerruflich – dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok